Archiv des Autors: mieke

Ein Text, ein Anstoß

Gestern bekam ich von jemandem, den ich sehr liebe einen Text von Julia Engelmann, einer Poetrie-Slammerin. Ich vermute er heißt „Eines Tages Baby“. Sucht doch mal in einschlägigen Suchmaschinen danach, es lohnt sich. Ich habe ihn gelesen und viel darüber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter an dich | 1 Kommentar

Nachts

Der Wecker zeigt 1:58. Zu wach zum Schlafen, zu müde zum Denken. Du könntest jetzt über Probleme philosophieren und grundsätzliche Konflikte lösen. Dich „in die Dunkelheit starrend“ damit befassen was alles soll und wohin wer und was dich bringt. Gespräche … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedanken | Hinterlasse einen Kommentar

Entscheidungen

Ich kann nichts für die Entscheidungen anderer. Ich bin für mich verantwortlich, das sehe ich ein. Und manchmal kotze ich mich aus und lasse alles raus – sicherlich geht es da oft um Fehler die ich selbst gemacht habe, aber … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedanken | Hinterlasse einen Kommentar

Freundschaft

Was ist das? Der Zusammenhalt, wenns hart auf hart kommmt, „den kann ich immer anrufen, auch nachts um 4!“, „mit dem kann ich über alles reden“, „mit dem hab ich schon voll viel erlebt!“, „mit dem kann ich Pferde stehlen“, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter freundschaft | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Die alte Sonne, die gleiche Liebe

Ich sehe das Paar in der Bahn. Sie halten Händchen, sie lächeln einander an und streicheln ihre Hände. Viele, so vertraute Gesten, voller Liebe. Jede davon ein Zeichen der Hingabe und des gegenseitigen Vertrauens. Das andere Paar im Hafen. Eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter an dich | Hinterlasse einen Kommentar

Sail away

Gestern wieder gehört, nach langer Zeit. Insgesamt sollte ich öfter wieder „ins Gestern“ hören. Sail away – The Rasmus Once upon a time we had a lot to fight for We had a dream, we had a plan Sparks in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter musik | Hinterlasse einen Kommentar

Nachtrag

Wirklich interessant, wie viele Menschen mich auf meinen letzten Post angesprochen oder angeschrieben haben. Erstmal freut es mich, wenn ihr Interesse zeigt an dem was ich schreibe, klar. Aber – anscheinend haben mich keineswegs alle richtig verstanden, schade eigentlich. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedanken | 1 Kommentar

„Trust in my self righteous suicide“

Vor ein paar Tagen habe ich einen Artikel in der Neon gelesen. Hat mich einige Zeit beschäftigt, was da geschrieben wurde. Es geht um Selbstmord – oder vielmehr um die Menschen, die nach einem solchen zurückbleiben. Die Familie, die Freunde, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedanken | 2 Kommentare

I think….

In the darkest moments of your live, you will know what’s really good. In the happiest moments you’ll often try to keep them. In those nasty sorry moments you will think it’s over. But always – you will know Someone … Weiterlesen

Veröffentlicht unter an dich, gedanken | Hinterlasse einen Kommentar

You

Trouble means the absence of rest. You should say yourself you love you – just the way you are. Those tiny little words will do way more you can imagine. So look yourself in the eye, open your lips and … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedanken, gefuehle | Hinterlasse einen Kommentar