Archiv der Kategorie: wuensche

Stark.

„She’s a lonely young girl She’s the sister of the moon Her heart is like November Though she wants it to be June Larger than life she’s standing there so tall….“ Man will nicht reden, man will nichts hören. Man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedanken, musik, wirr und klar, wuensche | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Raus

Ich will raus. Ein Ort ohne Dach über dem Kopf. Das Gefühl, dass die Decke über mir zusammenbricht Ruhe, Freiheit, Wolken     Wind, Wetter, Sterne Endlich klare Gedanken fassen, ohne ständig etwas zu müssen. Frei sein. Kein Gefühl mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wuensche | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Traum von Freiheit

Den Wind um die Nase, die Straße unter den Raedern und ein Ziel, welches in weiter Ferne am Horizont erscheint. Unterwegs von hier nach da- hauptsache unterwegs und schnell. Warum nimmt mich keiner mit, ich will doch nur traeumen, ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wirr und klar, wuensche | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

auf auf!

in einen neuen tag (den morgigen zum beispiel, faend ich gut)- einen gesunden tag! ja, jetzt habe ich 4 tage mit meinem freund zusammen einer doofen erkaeltung mit miesfiesen hustenattacken gefroehnt und nun ist mal gut. ich freue mich riesig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter vielleicht taeglich, wuensche | Hinterlasse einen Kommentar

was haben wir getan?

haben wir etwas getan? wer denn ueberhaupt, oder haben wir einfach nichts getan oder koennen wir einfach jetzt nichts mehr tun? wenn wir unsere welt meinen zerstoeren zu muessen- alles klar. menschen sind mir in dem moment egal. 20 wale … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gefuehle, wuensche | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

kopf hoch!

nase in den wind, augen zu und durch. und schon ist man da. richtig?

Veröffentlicht unter wuensche | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

so nah- zu nah?

immer habe ich diesen moment, diese zeit herbeigewuenscht. alles ist vorbei, endlich darf ich neues beginnen, mich in abenteuer stuerzen, neue welten entdecken. und jetzt habe ich angst. es ist alles zu schnell, zu nah, zu unsicher. ich will ja- … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedanken, gefuehle, wuensche | Hinterlasse einen Kommentar

ich will laut schreien, meiner wut freien lauf lassen ich will unter menschen eigentlich will ich doch nur zu dir ich will in die sonne endlich mal wieder genießen koennen ich fuehle mich leer, kraftlos, ausgelaugt wer hat mir das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter an dich, gefuehle, wuensche | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Die unschuldige Jahreszeit

will uns nicht mit absicht frieren lassen. der winter laesst die welt im schnee und somit ganz in weiß erstrahlen. weiß, die farbe der unschuld. dankt diesen monaten der kaelte doch mal, dass sie uns unsere zerstoerte welt so unberuehrt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wuensche | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

irgendwann….

und da ist er wieder. er kuendigt sich an mit einem kribbeln, mit einem irren gefuehl von verlangen, mit dem wunsch nach ausbruch, nach freiheit. ein traum. ich will weg. mir einen sack ueber die schulter schmeißen, auf ein schiff … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gefuehle, wuensche | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar