Monatsarchive: März 2012

Ein Traum von Freiheit

Den Wind um die Nase, die Straße unter den Raedern und ein Ziel, welches in weiter Ferne am Horizont erscheint. Unterwegs von hier nach da- hauptsache unterwegs und schnell. Warum nimmt mich keiner mit, ich will doch nur traeumen, ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter wirr und klar, wuensche | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Someday

Eines Tages bin ich groß. Und dann werde ich Biker. Oder Baeuerin. Oder auch Hubschrauberpilotin. Oder leidenschaftliche Kartoffelesserin, Kruemelmonster, Perlentaucherin, Kirschkernweitspuckerin, proffessionelle Bloggerin, Koenigin, Ritter, Katzenfluesterin, Rumreiserin oder Vorleserin. Ich finde, dass das durchaus passable Aussichten sind und diese einmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter streugut, wirr und klar | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Wie wäre es mit Lächeln?

Meine Güte. Immer und überall um mich herum wird gemault. Die einen behaupten sie seien so einsam, die anderen haben keine Zeit mehr für sich selber und der nächste kann sich nicht entscheiden ob nun Ruhe oder Gruppentumult besser ist. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter gedanken, Nervkram | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar